• Seite:
  • 1

THEMA:

Fett unter dem Faltenbalg? 04 Feb 2024 19:55 #71023

Hallo zusammen,
nachdem der TÜV im Herbst Spiel an meiner XBR-Gabel festgestellt hat hab ich mir ein paar gebrauchte Gabelfederbeine gekauft.
Die alten Standrohre waren bei näherer Betrachtung auch schon ziemlich angegriffen - Steinschlag, Dreck und dergl. haben auch die Dichtungen angegriffen.
Ich würde zum Schutz gerne Faltenbälge wie bei der GB montieren und habe folgende Frage (wohl eher an die GB-Fahrer*innen):
Kommt da was drunter?
Also irgendein Fett, Öl oder ähnliches?
Ich würde die Standrohre vor der Montage gerne mit einer dünnen Fettschicht versehen... macht das Sinn, oder ist das eher schädlich?
Danke
LH
Harald
It's higher to be a Bayer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fett unter dem Faltenbalg? 04 Feb 2024 20:58 #71024

Spiel an der Gabel ?
Ich würde sagen die Gabel selbst ist das nicht eher Lenkkopflager

Faltenbälge sind gut weil der TÜV da nicht drunter schauen darf

Schützen vor Dreck und Steinschlag

Fett hat da nichts zu suchen


Nur bei Mofa oder so die keine richtige Gabel sondern nur Federn mit Fettfüllung haben
mit freundlichen bub bub bub
Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fett unter dem Faltenbalg? 05 Feb 2024 10:13 #71025

Hallo Johannes,
das Spiel kommt tatsächlich von der Gabel.
Da wackelt es ein wenig zwischen Dämpfer und Standrohr.
Nach über 100k Kilometern sind die Laufbuchsen wohl ein wenig verschlissen.
Der Prüfer dachte auch zuerst an das Lenkkopflager - das ist aber ok - kein Spiel feststellbar.
(die haben mit 2 Leuten an der Gabel gezerrt und gerüttelt)

Aber danke für den Hinweis mit dem Fett - dann lass ich es weg :-)
It's higher to be a Bayer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fett unter dem Faltenbalg? 01 Mär 2024 11:42 #71102

Unter die Staubkappen, über die Simmerringe, kann Silikonfett, rund ein Teelöffel.. Ein Tip aus der Crosser Szene, den ich seit gut 10Jahren beherzige. Dadurch halten die Simmerringe erheblich länger.
Unter die Faltenbälge würde ich nichts machen, ds wird eh' beim Winfedern nach oben gedrückt.

VG
Siggi
Folgende Benutzer bedankten sich: Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fett unter dem Faltenbalg? 02 Mär 2024 09:20 #71106

Ich sprühe gelegentlich etwas Silikonöl unter die Faltenbälge und auch auf die Kolbenstange der hinteren Konis. Ich bilde mir ein daß dadurch das Ansprechverhalten etwas besser wird. Könnte natürlich wirklich nur Einbildung sein. Jedenfalls, schaden kann es nicht.
Die schönste Verbindung zweier Geraden ist eine Kurve

Gruß
Ronald
Folgende Benutzer bedankten sich: Harald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fett unter dem Faltenbalg? 04 Mär 2024 08:50 #71107

Irgendwelche Silikone Gummipflegemittel können zB die Gummibälge vor Alterung also eher durch UV schonen.
Das Einschmieren der Standrohre oberhalb der Simmerringe mag die Nerven beruhigen, aber bringen nichts, bzw nur dann, wenn die Simmerringe schon undicht sind. Dann ist es aber eh zu spät. Im Gelände sind Steinschlagschäden und angetrockneter Dreck das Hauptproblem und da hilft kein Silikon.
Das ist aber auch auf Strasse ein Problem und deshalb sind Faltenbälge immer noch erste Wahl als Schutz.
Wenn man Faltenbälge hat gehört aber immer noch das gelegentliche Runterziehen , Standrohr reinigen und das frühzeitige Entfernen von Korrosion zu Wartungsprogramm.
Wer ohne Bälge fährt, sollte daran denken Anhaftungen zu entfernen, damit sind auch angetrocknete Insektenleichen gemeint.

Wenn jemand bei weniger als 30 bis 40 000 km die Simmerringe wechseln muß, sollte sich seine Standrohre genau anschauen und wird praktisch immer, eine oder mehrere klitzekleine Macken finden, die einen neuen Simmerring auch in ca 5 bis 10 000 km problemlos wieder kaputt/undicht reiben können. Zweimal Simmerringe sind dann genauso teuer wie einmal neue Standrohre.

Am besten ist es in jeder Schlange immer vorneweg zu fahren, dann gibt es auch kein Ärger mit Steinschlagschäden.
Ein wahrer Besserwisser weiß es einfach besser.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Harri.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.539 Sekunden
Powered by Kunena Forum