Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Speichenrad Vordernaben eiern!?

Speichenrad Vordernaben eiern!? 13 Feb 2020 17:46 #66213

Hallo Alle,

nachdem ich eine große 318er Bremsscheibe auf ein Speichenvorderrad meiner XBR geschraubt hatte wunderte ich mich, dass die Scheibe am Sattelhalter schliff. Zuerst dachte ich es wäre die Scheibe, musste aber feststellen, dass es tatsächlich die Auflage der Speichennabe war die ca. 1-2mm "eiert" die Felge selbst läuft 1a und die andere Seite der Nabe läuft auch grade. Ich hatte das Rad vor ca. anderthalb Jahren gekauft und blöderweise nie montiert. Letztens hatte ich allerdings ein zweites Rad gekauft und zum Pulvern der NAbe ausgespeicht. Als ich dann zur Kontrolle die Nabe in den Zentrierständer einspannte stellte ich frustriert fest, das auch hier die Aufnahme der Scheibe einen Schlag hat......
Die Frage ist jetzt, fällt das nur auf weil die Scheibe so groß ist und der Schlag gehört zu den Fertigungstoleranzen oder hatte ich einfach Pech und...
...kann man so etwas richten oder die NAbe einspannen und versuchen plan zu drehen?

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Soulpilot.

Speichenrad Vordernaben eiern!? 14 Feb 2020 08:46 #66214

Hallo.
Letztens hatte ich allerdings ein zweites Rad gekauft und zum Pulvern der NAbe ausgespeicht. Als ich dann zur Kontrolle die Nabe in den Zentrierständer einspannte stellte ich frustriert fest, das auch hier die Aufnahme der Scheibe einen Schlag hat......

Das ist ja wohl die Nabe aus dem Speichenrad das Du bei mir abgeholt hast. Tut mir leid wenn da was nicht passt. Das die Nabe eiert habe ich nicht geprüft und auch nicht erwartet.
Ich werde übers Wochenende ein Speicherad das jetzt frisch eingespeicht wurde vermessen und berichten ob da auch was eiert.
Grüße
Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Speichenrad Vordernaben eiern!? 15 Feb 2020 17:04 #66217

An dem frisch eingespeichten Rad stelle ich mit meinen Messmitteln Abweichungen im Bereich von 0,2mm fest.

Grüße
Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.859 Sekunden
Powered by Kunena Forum