• Seite:
  • 1

THEMA: Demontage Gabel Tauchrohre

Demontage Gabel Tauchrohre 14 Nov 2018 16:35 #65046

Servus Zusammen,
da ich einige "vernarbte" Teile polieren (lassen) möchte, frage ich mich ob man die Gabeltauchrohre bei eingebauten Standrohren demontieren kann?
Also nachdem der Bremssattel, das Schutzblech und das Rad demontiert ist, diese sich nach lösen der unteren Inbusschrauben von den Standrohren abziehen lassen?
Danke!
Grüße,
Peter

Demontage Gabel Tauchrohre 14 Nov 2018 17:31 #65048

Radio Eriwan hätte damals gesagt : "Im Prinzip ja!"
Mir erschließt sich nur nicht der Sinn oder Vorteil dieser Vorgehensweise.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: pesode

Demontage Gabel Tauchrohre 14 Nov 2018 17:55 #65049

Ich müsste die Lenkerstummel und den Scheinwerfer nicht demontieren. Auch brauche ich keinen (nicht vorhandenen) Schraubstock zum auseinandernehmen der Gabelteile.
Peter

Demontage Gabel Tauchrohre 14 Nov 2018 17:59 #65050

Ok, ist ein Argument. Aber ich denke, es wird dann eine ölige Sauerei.

Thomas

Demontage Gabel Tauchrohre 14 Nov 2018 19:46 #65051

Hi
Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen. Ganz nach dem Motto ich habe keine Zeit es richtig zu machen, habe aber die Zeit es zwei oder dreimal zu machen.
Gruss Ralf
Woanders is auch Scheiße

Demontage Gabel Tauchrohre 15 Nov 2018 12:09 #65054

  • galaktischer-schleim
  • galaktischer-schleims Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 1306

Moped auf den Kopf Stellen, dann kannst Du die Tauchrohre ohne Schraubstock und Ölkleckerei demontieren !
Anhänge:
Letzte Änderung: von galaktischer-schleim.

Demontage Gabel Tauchrohre 15 Nov 2018 17:13 #65055

Hallo Zusammen,

ist kein Zeitproblem, habe nur bei meinem Talent zum Schrauben die Erfahrung gemacht dass es am besten ist so wenig wie möglich zu zerlegen; desto weniger mach' ich kaputt.
Das mit auf den Kopf stellen ist ne' prima Idee, hatte ich ganz vergessen, das haben wir als Kinder mit den Fahrrädern auch immer so gemacht.

Aber im Ernst, ich kann doch die Stopfen oben lösen, das Öl unten ablassen und dann die Gabeltauchrohre demontieren oder sehe ich das zu einfach?

Peter

Demontage Gabel Tauchrohre 15 Nov 2018 18:58 #65056

moin,
das siehst Du richtig.

Deine Idee finde ich gar nicht so absurd. Das Ölgekleckere hat man so oder so, das ist ja stark abhängig vom individuellen Geschick des jeweiligen Schraubärs.

Die Schraube unten im Tauchrohr läßt sich eh leichter lösen wenn das Standrohr noch von den beiden Gabelbrücken gehalten / geklammert wird. Da würde dann auch das Öl ablaufen, da spart man sich das Lösen der Ablaßschraube.
Wichtig wäre wohl der feste Stand der Clubbi besonders in dem Moment wenn man den Simmerring aus dem Tauchrohr ruckt.

Werde das wohl beim nächsten Simmerringtausch auch ausprobieren, es sei denn es kommt hier noch ein Hinweis was im Detail gar nicht machbar ist.

Schraubärgruß
ralf

Demontage Gabel Tauchrohre 16 Nov 2018 19:38 #65063

Beim Ausbau des kompletten Gabelholmes kann man nicht viel verkehrt machen.
kleine Tipps um gängige Fehler zu vermeiden:
besorge Dir vorher zwei alte mit knapp 30cm lange Hämmer und eine Decke zum auf den Tank legen oder bau evtl den Tank vorher ab.
Es gibt für den Einbau später Markierungen auf die man beim Ausbau achten kann.
Ein häufiger später auftretender Defekt ist, ein unsauberer Lerrlauf, wenn man beim Hantieren etwas zu doll am Chokezug gezogen hat. Wenn man das nicht weiß, wird bei relativ geringem Zug sehr gerne die empfindliche schwarze rechtwinklig aus dem Vergaser rausstehende Plastiksaube abgebrochen. Es lohnt sich deshalb den Choke aus dem Vergaser rauszuschrauben.

Ich habe es nie probiert und werde es auch nicht probieren nur die Tauchrohre auszubauen, weil ich vermute, daß man beim Runterziehen der Tauchrohre mit eingebauten Standrohren eine wegen des fehlenden Hauptständers vernünftig zu unterbauende Clubbi vorne deutlich wesentlich höher bringen muß, damit man überhaupt die geschätzt 40 cm langen Tauchrohre nach unten rausbekommt. Ich spanne den gesamten Hinterbau sonst auf der Bühne fest und nutze einen einfachen Scherenheber um mit den Stützen die Unterzüge anzuheben. Wie man das für sich selber macht hängt von den Möglichkeiten ab.
Wenn Rad ausgebaut, Schutzblech und Bremszange ab (unbedingt mit einem Draht nach oben aufhängen und nicht an der Bremsleitung hängen lassen, dann
also Chokezug raus, mindestens Decke über den Tank als Schutz, Stummel lösen, oberhalb der Stummel muß ein federnder Sicherheitsdraht der unbedingt mit einem feinen Schraubendreher zuerst losgepopelt werden, (wenn Du den nicht kennst, unbedingt suchen). Unter dem Stummel ist auf dem Standrohr erste Markierung die mit der Oberseite der oberen Gabelbrücke fluchten muß.
Wenn du die Klemmschrauben der Standrohre in den Brücken löst, dann lasse die Schrauben am besten im Gewinde, da eine davon M7 ist und es immer wieder Beschädigungen gibt, wenn die nicht wissend ins falsche Loch gedreht wird. Für diese Schrauben auch unbedingt hinterher unbedingt das Drehmoment für die obere beachten, da es viel viel weniger beträgt, als man meint und man bei zu festem Anzug sonst das Standrohr eindrückt / beschädigt.

Die beiden Hämmer steckt man, wenn das Standrohr raus ist, durch den sonst frei schwebenden Stummel mit dem Stiel durch beide Gabelbrücken und die Lampenhalter. Wenn Du die Hämmer oder irgendetwas anderes beim Ausbauderder Standrohre peau a peau reinsteckst, dann hast du hinterher alle Kabel und Züge wieder an der gleichen Stelleund mußt nicht überlegen, ob vor oder hinter dem Standrohr. Die Position der Originalstummel läßt sich übrigens durch eine nach unten raus schauende Fixierschraube hinterher wieder sicher im Spalt der oberen Gabelbrücke an der gleichen Stelle wieder positionieren. Auf den Standrohren sind Markierungen an welcher Stelle die Lampenhalter sitzen sollen und im Scheinwerferhalter ist vorne oben ein Schlitz der mit einer Markierung an der Lampe fluchtet.
Natülich kann man alles einfach auseinanderreißen und bekommt das auch ohne Nutzen der Hilfen wieder zusammen, aber so geht es einfacher und obwohl ich das alles auswendig weiß, mache ich das heute noch so..
Folgende Benutzer bedankten sich: pesode

Demontage Gabel Tauchrohre 17 Nov 2018 05:34 #65068

Guten Morgen Harri,
vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und vielen Tipps.
Ich muss mir das noch mal überlegen ob ich wegen der p. Narben im ALU den Aufwand betreibe, zumal der linke Lima
Deckel ja auch nicht so ohne Weiteres abgeschraubt werden kann, dazu müssen auch noch einige Zahnräder, ich denke
vom Anlasser, demontiert werden.
Peter

Demontage Gabel Tauchrohre 19 Nov 2018 15:33 #65070

Hallo Zusammen,

habe das jetzt mal mit eingebauten Standrohren probiert.
Hinten ist in der Wippe gesichert:


Vorne im Steuerkopf Frontheber:


Nachdem ich die Inbusschrauben kurz geprellt hatte konnte ich diese leicht lösen und ausschrauben.
Oben die Gabelstopfen geöffnet (Tank war bereits abmontiert), das noch leicht rötliche und normal riechende
Öl lief nun gut raus.

Dann die Gabelmanschetten vom Tauchrohr abgezogen die Staubkappen und die Sicherungsringe entfernt und wie beschrieben
die Tauchrohre kräftig nach unten abgezogen. Mit ein p. Ölspritzern (nicht der Rede wert) ließen sich die Teile trennen:


Nun kann ich die gereinigten Tauchrohre zum Polieren geben und in der Zwischenzeit die erforderlichen Austauschteile besorgen.
Was sollte da außer den Simmerringen erfahrungsgemäß noch erneuert werden? Für die vom Vorgänger "verhunzten" Gabelstopfen
gibt es ja keinen Ersatz mehr.

Vielen Dank für die Hilfe auch für den Beitrag von Johannes Dolecek.

Peter
Anhänge:
Letzte Änderung: von pesode.

Demontage Gabel Tauchrohre 19 Nov 2018 16:47 #65071

Schreib mal user Udo an, der hat welche auflegen lassen. Sehen topp aus, nicht zu unterscheiden von den Originalen !!!!
Folgende Benutzer bedankten sich: pesode
ever :xbr: Mein Motor hat außen ab und zu mehr Öl wie innen. Meine Beiträge sind ausschließlich unqualifiziert.

Demontage Gabel Tauchrohre 06 Dez 2018 12:48 #65116

Fertig:




Die Probefahrt muss erst mal verschoben werden.


Wollte jetzt noch den Deckel vom Anlassergetriebe (5 Schrauben) und den Limadeckel polieren lassen. Bekomme aber den Anlasserdeckel nicht
gelöst, Schrauben sind raus und das Hämmern mit den Plastikhammer bringt auch nix. Bin für jeden Tipp dankbar!

Vielen Dank!
Peter
Anhänge:

Demontage Gabel Tauchrohre 06 Dez 2018 14:34 #65117

Wärme!
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 6.156 Sekunden
Powered by Kunena Forum