Willkommen im XBR und Clubman Forum!

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Webseite wurdest.
Alle neuen Mitglieder sind herzlich willkommen!
  • Seite:
  • 1

THEMA: XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 10:51 #67041

Hallo zusammen,
habe mir vergangene Woche spontan eine XBR gekauft, nachdem ich in den vergangenen 25 Jahren als überzeugter Eintopf-Fahrer und Rattentreiber meist nur SR500 unterm Hintern hatte. Letztes Moped - eine kleine Entgleisung - war eine umgebaute XJ900 im Scrambler-Look, aber nun ist endlich wieder eine Knatterndste im Haus. Nun bin ich allerdings unschlüssig, um welches Modell bzw. welche Drosselung es sich handelt: die Fzg. Dient Nr. lautet PC156002570, EZ: 24.6.1986, eingetragen als gedrosselte Version. Natürlich soll sie entrollest werden - aber im Netz finden sich unterschiedliche Angaben... eine Seilzugdekompression oberhalb des Kickstarterhebels ist verbaut. Deutet dies darauf hin, dass die XBR nur mit Ansaugstutzen und Hauptdüse gedrosselt ist? Oder brauche ich eine andere Nockenwelle? Ihr seht, ich fummeln mich noch ins XBR-Thema rein, seid nachsichtig ;-))
Fröhliche Grüße,
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 11:25 #67042

PC15 , Seilzugversion?

Sollte über Nockenwelle und Bedüsung gedrosselt sein, ausserdem über s Ritzel.
Unser Harri ist da eine Koriphäe auf dem Gebiet.
Vielleicht meldet er sich ja auch noch :D
ever :xbr: Mein Motor hat außen ab und zu mehr Öl wie innen. Meine Beiträge sind ausschließlich unqualifiziert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Harri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 13:45 #67043

moin,
Die Chance ist groß das die schon ewig entdrosselt ist.

Wir sollten uns mal überlegen wie man den Nockenhub über die kleinen Ventildeckel messen kann um 27 / 44 PS ohne zerlegen klar erkennen zu können.

Was in den Papieren steht ist eh nur für's Ego. Wichtig ist doch das der Motor gut läuft.

Ansonsten, Wilkommen im Forum.
Gruß
ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 14:32 #67044

everXBR schrieb: Unser Harri ist da eine Koriphäe auf dem Gebiet.
Vielleicht meldet er sich ja auch noch :D

Martin hör doch auf hier quasi rumzuschleimen, das weißt Du doch wie viele anderen auch.
Generell gilt, daß alle Seilzugdekomodelle ab Werk den gleichen Ansaugstutzen haben (den mit der großen Öffnung) und der bei der Umrüstung zwischen 27 und 44 PS nicht verändert wird.
Die Motorseitige Veränderung wird bei den Seilzugdekomodellen ausschließlich durch Tausch der Nockenwelle durchgeführt und ggf Änderung der Bedüsung.
Ob da eine andere Nockenwelle schon reingekommen ist und nicht eingetragen wurde, (was gar nicht so unwahrscheinlich ist).
kann man beim Fahren eigentlich sofort merken. Weniger von der eigentliche Leistung, sondern wenn der Rest in Ordnung ist, mehr von der Charakteristik. Eine 44 PS Version dreht frei raus und eine 27 PS Version wird um 6000 U/min einfach gefühlt schlapp. Dafür ist gerade die 27 PS Version im unteren Bereich so angenehm zu fahren, daß man den oberen Bereich sowieso nicht anstrebt. Ich war ehrlich gesagt beim Einbau meiner ersten 44 PS Nocke ein bisschen endtäuscht und hatte mehr erwartet..
Ansonsten kann man nach öffnen des Ventileinstellungsdeckels den Unterschied halbwegs sehen, oder man muß den Zylinderkopfdeckel abmachen und messen.





Die angegebene Fahrgestellnummer als eine der sehr späten aus dem Modelljahr 85 macht mich aber neugierig mal nach der Motonummer zu fragen. Honda hat keine "matching numbers" (Rahmen und Motornummer gleich, beim Auto zB auch Getriebenummer gleich). Bei Honda heißt das, in jedem Modelljahr fangen die Fahrgestellnummern mit 1 an und dann wird ein Motor der da liegt einfach eingebaut. Wenn Honda jetzt Motoren zB für Garantieabwicklungen oder andere Zwecke benötigt, werden diese aus der laufenden Produktion genommen. Je weiter man im Jahr ist, unterscheiden sich die Fahrgestell- und Motornummer Nummern um die Anzahl der aus der Produktion entnommenen Motoren. Mich würde also mal interessieren wie weit Deine Motornummer von der Fahrgestellnummer abweicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 16:18 #67045

Hallo zusammen,
Nockenwelle ist natürlich übel - auch wenn ich da gerade eine angeboten bekommen habe, weiß ich nicht so Recht, ob das Sinn macht. Ist ja schon bist Akt, den ich allein nicht hinbekomme... mmh... vom Gefühl her würde ich sagen, sie ist gedrosselt, ich probier sie aber morgen bei einer kleinen Ausfahrt mal ausführlicher - habe sie ja erst vor einigen Tagen angemeldet und bin nur über die Dörfer gefahren.
Motornummer schaue ich nach und poste ich asap
Vielen Dank schonmal,
viele Grüße
Michael

PS: Bilder der Dame folgen - momentan sieht sie noch arg rattig aus ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 20:14 #67047

Ich hatte heute morgen keinen Zugang zum ET-Fiche und hatte bisher nur in Erinnerung, daß Fahrgestellnummern des gedrossellten deutschen Modells bei ca 2550 enden.
Im Fiche habe ich gerade gelesen, daß für die 85er Rahmennummer bei ca 2535 enden sollen und dann wäre Dein Moped noch etwas später.

Ich würde mich nicht ärgern wenn sich herausstellt, daß Du ein NW gedrosseltes Fahrzeug hast, vielleicht sogar aus ländlicher Haltung. Derzeit gibt/gab es 44 PS NW für einen erträglichen Preis und wenn Du eine 27 PS Kiste hast, dann weißt Du schonmal, daß sie vorher niemand groß "überfordern" konnte, weil der verschleißgefährdende Bereich normalerweise freiwillig gemieden wird und deshalb die Wahrscheinlichkeit m.M. zB für unangenehmere Kopfrisse eher geringer ist. Das kann ich aber nicht belegen.

So, viel Spass noch
Folgende Benutzer bedankten sich: woisetman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Harri.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 21:03 #67048

Mmh, eben schnell die Tochter ins Bett gebracht und die Motornummer schon fast wieder vergessen.. diese Sache mit der Fahrgestellnummer macht mich jetzt aber neugierig.. ich geh jetzt doch nochmal in die Werkstatt runter und schaue nach der Nummer.

Seltsam ist, dass der Vorbesitzer meinte, in alten Briefen der XBR wären 44 PS eingetragen gewesen und dann irgendwann 27 PS... so richtig schlau macht mich das noch nicht, wird ja kaum einer die Nockenwelle aus- und eine 27 PS NW eingebaut haben, um zu drosseln. Alte Briefe liegen mir leider aber auch nicht mehr vor.

Also.. ab zum Motorblock.. hoffen wir, dass ich die Nummer finde...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 13 Aug 2020 21:19 #67049

Die Motor-Nummer lautet PC15E-6002577
Laut Wikipedia ( de.wikipedia.org/wiki/Honda_XBR_500 ) ist es also die gedrosselte Version.. bei dem Baujahr wird es ohne NW nicht gehen, fürchte ich. Muss ich darauf achten, aus welchem Baujahr die NW stammt? :dry:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von woisetman.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 14 Aug 2020 12:35 #67053

In der großen Bucht bietet shira1171 Nockenwellen an. Da haben schon einige aus dem Forum gekauft und sind teilweise auch schon verbaut und alle sind glücklich.

Willkommen im Forum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 18 Aug 2020 21:48 #67070

Also, ich weiß nicht, ob es immer Sinn macht einen alten Motor zu entdrosseln. Meiner Meinung sollte man einer Maschine die ca 35 Jahre gelaufen ist nicht höhere Leistungen mit schärferer Nockenwelle abverlangen. Alle (35 Jahre alten) Teile des Motors werden plötzlich härter beansprucht.
Meine Frau, die Iris fährt ihre 87er XBR mit 27 PS. Egal mit welchem meiner Mopeds ich auch vorher fahre....im Sprint fahre ich ihr kaum weg. Zwar wiege ich auch etwas mehr wie Iris...aber....
Mich würde nicht wundern, wenn es diese Risse nahe des Kerzenlochs nicht öfter an 44 PS als an 27 PS Maschinen gibt...vielleicht auch da noch am meisten bein den später "frisierten".....

Ach, und...heute hat Iris die 100.000 voll gemacht. Der Motor macht meines Erachtens keine "falschen" Geräusche.
Als Dank gibt es einen Ölwechsel. Hoffen wir das Beste!

Gruß Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 19 Aug 2020 09:03 #67071

Viel Spass bei den nächsten 100 000.
Ich bin der letzte der zum Einbau der 44 PS Nocke rät, wenn man mit 27 PS Nocke zufrieden ist.
Deine Bedenken zur Aufrüstung sehe ich aber als unbegründet an. Zm Thema Kopfrisse gibt es verschiedenste Vermutungen und mir erscheint als logischste Ursache, daß es sich um Überhitzungen im Stand handelt, die zB im Stadtverkehr auftreten, wenn an Ampeln immer wieder maximal durchbeschleunigt wird und an der nächsten Ampel, der von mal zu mal heißere Motor ohne Kühlung, dann wieder auf grün warten muß. Die Risse sollen wohl auch überwiegend in Großstädten aufgetreten sein.
Ansonsten handelt es sich bei dem Verbau einer 44 PS NW nicht um eine klassische Leistungssteigerung. Der Motor ist seitens der Konstruktion einfach darauf ausgelegt. Den Vorteil bzgl der Langlebigkeit sehe ich lediglich darin, daß der 27 PS einfach unwilliger über 6500/min dreht und dieser Bereich eher freiwillig gemieden wird. Der Rest liegt dann einfach am Fahrer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 19 Aug 2020 10:41 #67072

Hallo zusammen,
kurzes Update: inzwischen bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob die XBR 27 (eingetragen und per Motornummer auch Lieferzustand) oder 44 PS hat. Ist fast auch egal - denn das alte Mädchen läuft - nach inzwischen eta 500 km sanft einfahren - nun wie ein Kätzchen. Manchmal spuckt sie beim Gaswegnahmen hörbar aus den Auspufftöpfen (Luftfilter neu, denke, der Vergaser müsste mal eingestellt werden), aber ich habe das Gefühl, sie wurde lange nur untertourig bewegt und ist langsam freigefahren. Nach Aussage des 79jährigen Vorbesitzers ist er letztes Jahr max 300 km gefahren, "mal nur so über die Dörfer".
Auf einer kurzen Autobahnstrecke kam sie mühelos auf 150 km/h, mehr wäre gegangen, musste aber dank rutschendem Jethelm und tränenden Augen dank billig-Mopedbrille den Geschwindigkeitsrekord abbrechen. Hatte jedenfalls das Gefühl, dass sie ab 6.000 Touren nochmal richtig zubeisst anzugstechnisch. Denke daher, für meine Zwecke reicht sie wie sie ist. Im Zweimannbetrieb muss man sehen.. allerdings fährt meine Liebste gern selbst und ich könnte mir vorstellen, dass wir spätestens im Frühjahr nochmal XBR-Zuwachs bekommen.. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 19 Aug 2020 18:53 #67077

Das hört sich doch sehr nach 44 PS an.

Zum Auspuffknallen: Bevor Du an den Vergaser gehst der ja laut Deiner Beschreibung sehr gut läuft bitte erst das Ventilspiel kontrollieren. Alternativ wurde bei den Krümmern auch ganz gerne mal eine zweite Quetschdichtung eingesetzt ohne die erste zu entfernen. Das ergibt dann Undichtigkeit und führt auch zum Knallen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 19 Aug 2020 21:05 #67081

Bin einig mit Hans. Knallen aus dem Auspuff bei Gas wegnehmen ist eindeutig ein Leck im Auspuff (meist Krümmer oder Anschluß zum Kopf).
Es wird Luft angesaugt und unverbranntes & "gesammeltes" Benzin im Auspuff zündet dann nachträglich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR 500 Bj. 86 in Nordhessen, 34587 Felsberg 21 Aug 2020 11:57 #67100

Merci für die Tipps! Werde mich nächste Woche mal ans Ventilspiel machen und schauen, wo das Leck im Auspuff ist. Und neue Farbe auf dem Tank braucht die Lady auch noch - wie gut, dass ich nach dem Homeoffice nur runter in die Werkstatt muss und loslegen kann ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 1.678 Sekunden
Powered by Kunena Forum