Willkommen im XBR und Clubman Forum!

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Webseite wurdest.
Alle neuen Mitglieder sind herzlich willkommen!
  • Seite:
  • 1

THEMA: Vorstellung und Grüße aus Leipzig

Vorstellung und Grüße aus Leipzig 22 Apr 2020 10:20 #66446

Moin Zusammen!

Fünf jahre ist es her, dass ich mich bei einer Probefahrt in die XBR verliebt habe. Damals ist leider nichts daraus geworden, das kleine Moped hat mich aber nicht in Ruhe gelassen bis ich kürzlich zugeschlagen und mir ein Restaurationsobjekt in die Garage gestellt habe.

Ich selbst bin 35, die kleine ist 4 Jahre jünger (88er Autodeko mit urspr. 27 PS) allerdings leider erst Mitte 90 zugelassen. Wir haben die gleichen Wehwehchen, hier und da ne Schramme an einigen Stellen ein wenig angerostet und beide schon einige Kilometer auf dem Buckel. Nach vierjähriger Standzeit ist sie nur wiederwillig angesprungen, die typische Ersthillfe mit Vergaserablassen, frischem Sprit, und Filtern hat zumindest dazu geführt, dass sie einigermaßen lief. Extremes Knallen beim Abtouren hat mich nach Nebenluft suchen lassen welche ich auch gleich zylinderseitig am Ansaugstutzen gefunden habe. Beim Zerlegen ist mir der Stutzen dann in Teilen entgegen gekommen und die verottete untere Schraube musste abgeschnitten werden. Ein guter Auftakt!
Mein Plan war eigentlich die kleine möglichst schnell wieder auf die Strasse zu bringen... Nun wird wohl eher eine Vollreastauration daraus.

Ich habe schon viel hier im Forum gelesen und einige wichtige Informationen gefunden. Dafür schon mal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Beste Grüße aus Leipzig,
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung und Grüße aus Leipzig 22 Apr 2020 12:01 #66453

Hallo und viel Erfolg bei der weiteren Restauration. Ist denn die untere Schraube noch zu retten oder ist die dann stumpf im Gehäuse abgerissen? Ansonsten halt einen anderen Ansaugstutzen besorgen und einmal das Programm Vergaserüberholung, dann müsste das wieder laufen.
Viel Erfolg
Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung und Grüße aus Leipzig 22 Apr 2020 12:23 #66454

Die Schaube ist raus, nachdem ich den Kopf abgeschnitten hatte ging es mit den Fingern.
Ich musste vom Hintern zur Lunge um irgenwie an die Schraube zu kommen, da diese völlig rund und rostig war. Nachdem der Lufi raus war wollte ich den Gaser abziehen und dabei kam der überwiegende Teil des Stutzens gleich mit. Nach dem Bruchbild würde ich sagen der war bereits angerissen. An der Dichtfläche des Stutzen sind Rückstände von Kleber oder Dichtmasse, ich denke da hat schon mal jemand rumgepfuscht.
Das gleiche Spiel hatte ich auch an der Ablassschraube am Öltank, völlig rund und rostig, ebenfalls abgeschnitten und kein Problem. Auch diese Schraube war extrem fest. zuerst habe ich einen Schlitz eingeschnitten und unter Schlägen versuch das Ding zu lösen. Danach mit Linksausdreher, den hab ich abgerissen. Nachdem ich den Bund der Schraube entfernt hatte ging der Rest auch hier mit den Fingern raus.
Da hat mit Sicherheit jemand schlechtes Werkzeug und keinen Drehmomentschlüssel verwendet.

Insgesammt ist die Maschine aber recht gut beisammen und unverbastelt. die meisten Schrauben die ich lösen musste waren mit Sicherheit noch nie gelöst.

Den Gaser nehme ich mir heute vor, erstmal geht es um die Bestandsaufnahme. Leider hab ich schon gesehen, dass der Schieber starke Laufspuhren hat...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung und Grüße aus Leipzig 18 Mai 2020 09:46 #66575

Moin,
Letzte Woche war es dann endlich soweit. Am Dienstag frischen TÜV ohne Mängel und am Donnerstag noch einen Termin bei der Zulassungstellen erhalten (der Einzige in einem Zeitraum von mehr als zwei Wochen).

Der Gaser und die Bremsen sind überholt, neue Filter, Öl und Zündkerze sind drin. Dank Ever konnte ich Sie mit neuem, alten (zweiteiligen) Ansaugstutzen wieder zusammenbasteln. Wer das konstruiert hat gehört jedenfalls verhauen, hab mir beim zusammenbauen gleich mehrfach alle Finger gebrochen. Der Stutzen ist übrigens mit O-Ringen 50mm, Schnurstärke 3mm montiert, kosten bei kleiner Abnahmemenge etwa 60cent / Stk.

Insgesamt läuft die Maschine meiner Ansicht nach sehr gut. Nur der miserable Kaltstart und das mechanische Geräusch des Ganzen geben mir etwas zu denken. Kalt klingt sie wie ein Betonmischer voll Schrauben, warm wird es besser jedoch kein vergleich zu den Maschinen die ich bisher gefahren bin.
Kommt von euch jemand aus dem Großraum Leipzig mit dem ich mal ein "Vergleichslauschen" machen könnte?

Der Kaltstart ist, wie schon gesagt, unter aller Sau. 30 Tritte sind bis Sie kommt eigentlich immer nötig und mit Startervergaser habe ich Sie noch nie anbekommen. Wenn Sie erst mal warm ist kann ich ganz lasch und unbekümmert auf den Hebel treten, das klappt immer sofort!
Ventile sind eingestellt.
Neue Irirdiumkerze, Wärmewert nach Empfehlung für "Schnellfahrer"
Vergaser gereinigt, mit neuem Rep.-Satz und Standgas nach Johannes Empfehlung eingestellt (ca. 1250/min).
AU im Standgas CO2 mit 0,448% gemessen
Liegend, jedoch bei leichter Steigung kratzt die Tachonadel an der 170er Marke.
Durchschnittsverbrauch (Stadt, Landstrasse, BAB) nach den ersten 450km etwa 4,7L bei überwiegend sehr zügiger Fahrweise.

Woran kann es liegen, dass Sie so schlecht startet wenn Sie kalt ist?
Gibt es eine einfache Möglichkeit den Autodeko zu Prüfen? Habe nun zum ersten mal eine Kickstarter Maschine und für mich fühlt sich das alles sehr seltsam an...


Beste Grüße,
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung und Grüße aus Leipzig 18 Mai 2020 12:45 #66576

Hallo Thomas,
wieviell hat die XBR gelaufen?, da viele XBR mit Autodeko durch meine Hände gegangen sind waren einige dabei die geklappert haben, das lag an der kleinen Feder im Autodekomechanismus die mit der Zeit an Spannung verlieren und dann klappert der Autodekomechanismus, die kleine Feder kostet um die 5 Euro, nur der Einbau ist sehr fummelig und man muss die Deko mit nem Abzieher abziehen und danach wieder aufpressen, deshalb hab ich mal eine beim Hondahändler einbauen lassen, hat mir knappe 70 Euro gekostet, das meiste davon war der Arbeitslohn.

Gruß
Hinrich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von hinnihonda.

Vorstellung und Grüße aus Leipzig 26 Mai 2020 06:55 #66610

Hallo,
Entschuldige bitte die späte Antwort, die letzte Woche war doch arbeitsreicher als erwartet.

Das die Gute bereits 74tkm auf dem Buckel hat habe ich noch nicht erwähnt. Altersbedingt kann es da natürlich schon ein paar kleine Schwächen geben.

Ich habe jetzt mal versucht Infos zum Aufbau des Autodekomechanismus im Netz zu finden, leider erfolglos... Ich finde immer nur Explosionszeichnungen der früheren Modelle. Gehe ich recht bei der Annahme, das der Autodeko ebenfalls im Kopfdeckel sitzt? Eigentlich möchte ich da nicht ran wenn es nicht unbedingt sein muss...

Noch mal eine Frage zum Einstellen der Ventile. Eigentlich sollte das ja kein Hexenwerk sein und ich habe das auch schon viele male gemacht. In einem anderen Forum habe ich zufällig gelesen, dass man bei den Autodeko Modellen den Motor erst rückwärts drehen soll bis ein "Knacken" zu hören ist und der Autodeko "ausrastet". Diese Behauptung stammt von einem angeblichen Hodnamechaniker und XBR Besitzer. Ist da was dran? Hier im Forum hab ich dazu noch nichts gefunden.

Grüße,
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 1.069 Sekunden
Powered by Kunena Forum