Willkommen im XBR und Clubman Forum!

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Webseite wurdest.
Alle neuen Mitglieder sind herzlich willkommen!
  • Seite:
  • 1

THEMA: Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 19 Apr 2020 17:01 #66429

Hallo in die Runde,

ich heiße Thorsten, bin 53 Jahre jung und möchte hier mal kurz meine XBR vorstellen.
Ich habe das Motorrad 1990 von meinem Vater mit ca. 28.000 km übernommen, eine bordeauxrote XBR mit Speichen und 44 PS, Jahrgang 1987. Für Urlaubstouren habe ich einen Hepco&Becker Kofferträger mit den Junior Koffern und den Sturzbügel von Schuh montiert. Zwischenzeitlich wurde die Maschine mal auf 27PS gedrosselt, damit meine Frau sie auch fahren konnte, bis sie den offenen Führerschein hatte. Jetzt läuft sie wieder mit 44 PS. Ich muss allerdings gestehen, dass ich schon zwei mal die Nockenwelle und teilweise die Kipphebel wechseln musste, weil sie eingelaufen waren. Vermutlich haben wir den Ölstand nicht korrekt kontrolliert. Die alten Nockenwellen habe ich noch, könnte man die eigentlich aufarbeiten lassen?
Ach ja, Lenkkopflager und Schwingenlager sind von Emil Schwarz, hatte ich Mitte der Neunziger eingebaut, nachdem ich von Berlin nach Baden umgezogen bin. Bei den Kurven hier merkt man den Unterschied sofort, kann ich jedem nur empfehlen.
Mittlerweile hat die kleine 61.500 km auf dem Tacho und wurde jetzt nach ca. 15 Jahren Pause wegen Nachwuchs wieder reaktiviert. Neben einer großen Inspektion mit Grundreinigung musste ich leider auch den Vergaser ausbauen und und reinigen, da die Hauptdüse verstopft war. Jetzt habe ich das Problem, dass sie zu fett läuft, aber dazu eröffne ich gleich einen eigenen Thread, da ich bis jetzt leider keine Infos zum Einstellen des Vergasers finden konnte. Als nächstes möchten wir den Lenker ändern, damit man nicht mehr ganz so stark nach vorne gebeugt sitzt. Ich habe schon einige Einträge dazu gefunden und werde es erst mal mit dem Tipp zu den Lenkerhaltern einer VFR testen, ob das schon reicht, ehe ich mich an den LSL-Superbikelenker-Umbau mache.
Ich bin auch auf der Suche nach dem original Honda-Handbuch. Ich habe in einigen Forums-Einträgen gesehen, dass das hier als PDF verfügbar ist, es wäre toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.
Zum Thema Reifen oute ich mich mal, die Maschine steht im Moment noch auf Metzeler ME99A1 und ME33 Laser, Jahrgang 1997. Der nette TÜV-Mitarbeiter hat mich bei der HU darauf hingewiesen, dass man mit diesen Reifen höchstens noch Aufrecht durch eine Kurve fahren könnte. Bis jetzt ging zwar auch ein bisschen mehr, aber in nächster Zeit werde ich mich da wohl mal um neue Reifen kümmern müssen. Dank dem Forum habe ich da immerhin schon alle notwendigen Infos zusammen, danke an der Stelle schon mal dafür.

Soviel mal zu mir und meiner XBR an dieser Stelle.

Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 19 Apr 2020 18:39 #66430

Viel Spass
zu den vfr Stummeln gibt es zu bemerken, daß man dafür eine Reduzierbuchse benötigt, weil die XBR 35 mm Standrohr Durchmesser hat und die VFRs je nach Modell und Baujahr zwischen 37 mm und 43 mm.
Gebrauchte VFR Stummel zB von der RC24 gab es eine Zeitlang quasi nachgeschmissen, sehen aus wie die lange Zeit sehr gesuchten 35mm Bollestummel. Ich hatte halt noch Stummel für eine RC 24 /2 für 41mm Standrohre liegen und mir dann eine Buchse mit ID 35 AD 41 und die Buchse dann geschlitzt. Frage aber bitte nicht ob und welcher Gutachter Dir das abnimmt und wenn Du das Eintragen willst, dann mußt Du das vorher abgesprochen haben.. Als kleine Hilfestellung/Argumentationshilfe: es gibt zB von Tommaselli für Lenkerstummel ein älteres Gutachten, in dem der Stummel für Standrohrdurchmesser 38 mm ausgeführt war und mehrere geschlitzte Buchsen mit 1mm ;1,5 mm 2mm 2,5mm 3mm Wandstärke beilagen und damit eine Verwendbarkeit bis Standrohrdurchmesser 32 mm möglich war..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 20 Apr 2020 07:49 #66436

Hallo - und das mit der "Wiederbelebung nach langer Standzeit" kommt mir irgendwie bekannt vor. Zu dem Vergaserproblem hilft sicherlich ein Ultraschallbad, ein Keyster-Kit für die 32 KW-Version und ein Querlesen hier im Forum weiter, z.B. unter Technik und der Rubrik FAQ - hat mir auch sehr geholfen. Die sehr hartnäckigen Verschmutzungen nach langer Standzeit in Kombination mit durchaus vorkommendem Verschleiß sind schon nickelig und führen manchmal auch nicht sofort zum Erfolg - meine ist aber mit der Zeit immer "freier" geworden, habe auch nochmals mit Spritadditiv gearbeitet und so einiges von dem gutem Zeug inhalieren lassen.
Tank, das Sieb dort, ebenfalls im Benzinhahn sind nach der Zeit ja auch immer wieder Thema - ich habe einen transparenten Zusatzfilter zwischen Tank und Vergaser gelegt, und das Tanksieb und auch das im Benzinhahn mehrfach nach den ersten Fahrten gesäubert - Gut Ding will Weile haben!
Bei den Reifen ist doch alles "in Butter" - Verschleiß wird da als Thema nicht mehr die Rolle spielen ...;) und was das angeht, bist du da nicht allein - bei mir war noch der gute Michelin M 48 drauf - Dauerläufer ....
Viel Spaß und Erfolg weiterhin!

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich: silberikus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 20 Apr 2020 19:11 #66439

Hallo Markus,

danke für die Infos. Gestern hab ich dann auch die FAQ gefunden :-) und mir u.a. den Artikel zur Antihakelbehandlung durchgelesen, das werde ich jetzt erst mal testen. Den Keyster-Kit habe ich auch schon in Betracht gezogen, ich habe nur leider keine Ahnung, welche Bedüsung mein Vergaser hat, d.h.Vergaser noch mal ausbauen, Bedüsung ermitteln, Keyster-Kit bestellen und solange steht die Kiste dann wieder rum. Hab ich im Moment irgendwie grad keine Lust drauf, oder kann man anhand bestimmter Daten mit Sicherheit sagen, welchen Kit ich bestellen müsste?
Das Sieb im Benzinhahn (Stichwort Wassersack) hab ich schon kontrolliert, war sauber und ohne Auffälligkeiten. Werde jetzt mal testen, ob die Benzinleitung zum Vergaser frei ist, beim Querlesen bin ich über einen Thread gestolpert, da ging es auch um das Thema.
jetzt stell ich erst mal die Ventile ein, kontrollier mal die Nockenwelle, nicht das die schon wieder eingelaufen ist und schau, ob genügend Benzin am Vergaser ankommt.

Danke auch an Markus für die Infos zu den Lenkerstummeln. Ich habe neben der XBR auch noch eine VFR750F, da werd ich das ganze mal nachmessen.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 20 Apr 2020 21:28 #66440

Hallo Thorsten:

Für die 44 PS-Version ist folgender Kit richtig: Vergaser-Reparatur-Satz KH-1268N

Verkaufsbeschreibung hier in Auszügen: Für HONDA XBR 500 + Clubman (ungedrosselte Versionen)
Die enthaltenen Düsen sind immer (wenn nicht anders vermerkt) für ungedrosselte Fahrzeuge!
Sonstige Daten:

Hauptdüse #158
Standgasdüse #52
Düsennadel 5BC = D500

Da Honda später nach eigenen Empfehlungen die Düsenmaße auch auf diese Werte geändert hat, so jedenfalls meine Recherche, passt das.
Ich würde auch alle in dem Kit mitgelieferten Teile verwenden. Die kleine Unterlegscheibe und der O-Ring für die Gemischeinstellschraube sind meines Wissens auch dabei. Die Düsennadel und ihre Führhülse ebenso. Die Membran für den Vergaser ist bei dieser Kit-Nummer nicht dabei.
Schwimmernadelventilsitz penibel reinigen und an dieser Stelle auch mal den Vergaser auf guten Durchlass prüfen - bei meinem Vergaser saß gerade in diesem Bereich viel Schmodder drin Ultraschallbad hat bei mir eine Menge gebracht, nachdem ich den Vergaser vorher nur konventionell gereinigt habe.
Nach dem Bad das Keyster Kit rein. Schwimmerfunktion prüfen, Schwimmerkammerdichtung liegt ja auch bei und die kommt bei der Gelegenheit neu.
Das Video gibt ja auch reichlich Anschauungsmaterial für die Instandsetzung. Auch den Luftfilter würde ich nach so langer Zeit tauschen und den Kasten auch hinter dem "Flammsieb" - dieses kann man entnehmen- gründlich reinigen -
Auch den Ansaugstutzen auf Porösität und Dichtigkeit kontrollieren, ebenso die Dichtringe in diesem Bereich.

Zum Ventile Einstellen: Honda hat später empfohlen, das Ventilspiel für Einlass auf 0,15 und für Auslass auf 0,17 zu erhöhen.

Also, wohlan denn und viel Erfolg.
Zu den Lenkerstummeln habe ich hier aus dem Forum mir mal folgende Informationen gelesen:
Mögliche Lenkerumbauten der Stummellenker; Gabeldurchmesser 35 mm

Übersicht aus dem XBR Forum: Bei Bolle ist wohl Änderung der Züge notwendig

Original NSR 125 CBX 550 Bol d òr
Breite 700 720 740 785
Höhe 940 970 1010 1030

Viel Erfolg

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich: silberikus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 21 Apr 2020 21:44 #66444

Hallo Markus,

danke für die Infos. Ich wollte eigentlich erst den Vergaser nochmal ausbauen und nachsehen, was für eine Bedüsung ich habe, ehe ich das Vergaser-Kit bestelle. Wenn ich die Infos im Handbuch richtig verstehe, hat Honda die Hauptdüse bei der 44PS-Version von ursprünglich 152 auf 158 geändert, eine Änderung der Standgasdüse sehe ich in den Unterlagen nicht, da steht überall 48. Bist Du dir mit den Werten sicher?
Die Info zum Flammsieb habe ich in den FAQ gesehen, das werd ich dann mit machen, wenn ich die Tipps aus der FAQ zum Thema Vergaserruckeln, hakender Schieber, Antihakelbehandlung ( www.xbr.de/index.php/technik-beitraege/f...-antihakelbehandlung ) abarbeite. Wenn das nicht hilft, wird der Vergaser zerlegt und bekomme das Reparatur-Kit verpasst.

Vielen Dank schon mal für die Tipps, ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 22 Apr 2020 09:34 #66445

Hallo Thorsten!

Textquellen für die Düsengrößen sind die Gebrauchtberatung der Zeitschrift Motorrad und das Buch Motorräder Gebraucht von Michael Allner, auch ein Redakteur der Zeitschrift Motorrad und daher beides aus dem Motorbuch Verlag. Honda hat das im Zuge von Umrüstmaßnahmen seinerzeit geändert, ebenso wie die Empfehlung für das Ventilspiel. Die größere Leerlaufdüse z.B. sollte das abrupte Absterben einiger XBRs im Standgas nach längerer Fahrt vermeiden.
Ich habe den Keyster Kit, der laut Verpackung den von Honda unter den Original Ersatzteilnummern 16100 MK4 601 oder 603 oder 881 entspricht, nach der 2. Vergaserreinigung, letztere erstmalig mit Ultraschall, eingebaut. Der Keyster Kit bildet mit der Leerlaufdüse (slow jet) # 52 und der Hauptdüse (main jet) 158 die von Honda nachgebesserte Empfehlung ab.
Nach der gründlichen Vergaserreinigung und Einstellung "nach Ohr" bin ich bei etwa 2,75 Umdrehungen Öffnung für die Gemischschraube gelandet. Der Motor fährt soweit gut und ich habe mit Benzinadditiv in Schwimmerkammer und Tank ihm ein Stottern mittlerweile so gut wie vollständig abgewöhnen können. Auch der neuralgische Bereich zwischen 4 und 5 tausend Touren ist nach "Antihakel-Behandlung" sehr viel besser geworden. Die Membran hatte ich nicht ausgetauscht, die sah nämlich noch sehr gut aus. Ob diese Mikro-Risse hat, kann ich nicht sagen. Nur die Feder habe ich nach Johannes-Video-Vorgabe behandelt. Das Ergebnis insgesamt stellt mich sehr zufrieden. Motorrad springt gut an, läuft gut, auch zu 2. und ich erfreue mich an dieser sehr ursprünglichen Art des Motorradfahrens - das Ding ist wirklich "kultig" und zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
Viel Erfolg und vielleicht gibt es ja von anderen noch Tipps zur Bedüsung des Originalvergasers - man könnte ja z.B. durch sehr kleine U-Scheiben die Düsennadel höher hängen, dann käme der Motor schneller in den Hauptdüsenbereich.
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich: silberikus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 22 Apr 2020 10:36 #66448

Hallo Markus,

vielen Dank für die ausführlichen Infos und nimm es mir bitte nicht übel, dass ich nochmal nachgefragt habe. Dann bestelle ich die Teile und mache mich ans Austauschen.

Wie gesagt, Rückmeldung kommt dann.

Gruß Thorsten

P.S. Gibt es eine Empfehlung, bei wem man den Keyster-Kit bestellen sollte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von silberikus.

Vorstellung XBR in Friesenheim in Baden 22 Apr 2020 11:42 #66449

Also lieber 2mal nachfragen als 2 mal falsch bestellen, du hast eine PN
Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 1.367 Sekunden
Powered by Kunena Forum