• Seite:
  • 1

THEMA: Bol Dor Lenker und Schwingenachse

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 24 Feb 2019 12:53 #65263

Hallo zusammen,
einige von Euch haben ja den Bolle Lenker, der ja ein weinig höher als der Originale ist, montiert. ich habe nun auch ein paar Lenkerstummel erstanden und möchte diese demnächst montieren. Ich möchte diesen sicherheitshalber eintragen lassen (auch wenn einige von Euch jetzt mit den Augel rollen) um den Prüfern keine Angriffsfläche zu liefern. Ich suche daher jemanden der mir eine Kopie seiner Fahrzeugpapiere zur Verfügung stellen würde. Ich denke das wird bei der Eintragung helfen.
2. Beim Ausbau und der Zerlegung meiner Schwinge musste ich feststellen, dass meine Schwingachse ziemlich eingelaufen ist. Da ich auf Nadelhülsen umrüste, kann ich die Welle natürlich nicht mehr verwenden. Leider kann ich das exakte maß in Ermangelung einer größeren Schiebelehre nicht messen. Mit dem Lineal (sorry!!) komme ich auf 210mm kann das stimmen? Da es sich ja bei der Abmessung der Welle um ein Normmaß handelt, möchte ich mir eine neue Welle im Internet bestellen, da es weder bei Mainjet noch bei CMS etwas originales gibt.
Dank an Euch im Voraus.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 15:54 #65264

Bolle Lenker nein TÜV hat da niemand meines wissens. Das Teil ist doch offiziell ein Honda Ersatzteil.B) Oder du kaufst dir SSL Lenker die du den eintragen lassen kannst.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 19:13 #65265

Betr. 2: Swingachse bsw "Collar" in Honda Brexit-lingo:

Guck mal die andere Modelle, der ab Werk die 2020 oder 2030 Nadelhülse, Honda Teil 91070-GC4-601 verwendet, ob nicht eine seine "Collar" von derselbe Länge oder länger sind. Zwar kenne Ich nur die "Wo verwendet" / "Where used?" von Babbitts Online, USA, aber viele seine gelistetete Modelle gibts es ja auch hier in der EU, suche mal 91070-GC4-601 im "OEM Part Search" rechts hier:

www.babbittsonline.com/oemparts/c/honda_motorcycle/parts

Z.B. die NX650 "Collar" 52141-MN9-000, der weitverbreitet ist:

www.cmsnl.com/honda-nx650-dominator-1988...fork-ce_52141mn9000/

Vielleicht kennt ein Forummitglied seine Länge oder hat eine Muster zum Ausprobieren?

Bloss, die "Collar" 52141-KW6-960 von '95-97 GB250 Clubman (sowie '93 NSR150RR) ist etwa 20mm zu kurz, hätte Ich schmerzhaft gefunden, sie Bild:



Ohne Zeit um andere zu probieren, hätte Ich die (trotzdem nur ein wenig verschlissene) GB500 "Collar" 90 Grad gedreht um die Verschleiss zu verlagern. Hätte gut gegangen, aber ein neues von ab Werk für Nadelhülse gemachte "Collar" hätte natürlich besser gewesen sein. Auch weil Ich die Verdacht habe, die sind für Nadelhülse passend hart gehärtet – INA/FAG specifiziert 670 HV für die Achse für seine Nadelhülse – und warum sollte die XBR/GB500 "Collar" mit seine Nylonbuchse besonders gehärdet sein? Nur ein Verdacht aber, könnte man mit entsprechende Härtemessgerät vor Ort nachprüfen...

Bluurp, bluurp

Richard P, Kopenhagen, DK
Anhänge:
Letzte Änderung: von Richard P.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 19:59 #65266

Schade, der lsl Lenker gefällt mir irgendwie nicht. Hatte irgendwo gelesen, das jemand den Bol Dor Lenker als "Honda Lenker Ersatzteil Nr.xxxxx" eingetragen bekommen hat. Habe ich aber nirgendwo mehr gefunden

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 20:02 #65267

Hallo Richard,
vielen Dank für Deine Mühe.Ich werde wohl eine Welle anfertigen lassen müssen, da die Oberfläche gehärtet sein muß. Das Hast Du schon richtig erkannt, dass die Original Welle recht weich ist.
Gruß Rainer

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 20:44 #65268

Wenn das Lager hart ist und die Achse hart ist, dann arbeitet es statt dessen was aus? Und möchtest Du das?

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 20:53 #65269

Dein gesuchter Beitrag hier im Forum ist wahrscheinlich dieser:
Boldor-Lenker an XBR -TÜV?14 Jun 2006 19:40#22938

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 25 Feb 2019 23:25 #65271

@Hans, Pardon my German: Die genannte HV 670 laut FAG/INA gillt die Achse alleine, die Lager ist wie es nun ist ;-)

INA/FAG's Importör in DK, PTI Europe, hätte mir damals (2004 schon) folgende Passungstoleranze/werte für die von mir damals bestellte HK2030 Nadelhülse empfohlen:

Nadelhülse - Schwingen(gehäuse): N6 -- das heisst -0,011....-0,024 unter Mass
Nadelhülse - Achse / "Collar": h6 -- 0 .....-0,013 unter Mass

wobei die gefühlte Passungswert zwischen Nadelhülse und original XBR/GB500 "Collar" sehr viel grösser ist. Wobei ein Spezialfertigung sehr gut sinne macht ;-) Um bessere Fettversorgung zum Nadelhülsen zu schaffen wurde Ich die mitte des Achse / "Collar" ein bisschen dünner noch machen als Original, und die Lagerflächen nicht viel breiter als die Nadelhülse (2030 wohl am meisten verwendet) plus aussere Anbauteile, jedenfalls nicht so breits wie die "Collar" des XR650L's, der noch als Neuware lieferbar ist:

www.cmsnl.com/honda-xr650l-2006-6-usa_mo...-rrfork_52141mn1670/

Es wäre Toll wen jemand ein Fertigung dieser heute aus "Un-obtanium" gemachte "Collar" machen könnte, leider habe Ich selbst Zugang zur keiner Drehbank :-(

Bluurp, bluurp

Richard P, Kopenhagen, DK
Letzte Änderung: von Richard P.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 26 Feb 2019 19:13 #65274

Hallo Richard,
vielen Dank für Deine ausfühliche Info. Ich habe inzwischen eine Firma gefunden die mir eine Welle genau in der Spezifikation anfertigt wie INA vorgibt.. Genaugesagt haben wir Glück, weil das Maß der Schwingachse (d20 außen und d14) innen ein Standardmaß für Hohlwellen ist. Etwas mehr Mühe war es, eine Firma zu finden, die diese Welle inder geforderten h6 Passung liefern kann. Wenn ich die Welle habe sende ich Dir einmal Fotos und gebe Dir die Adresse.
@Hans meinst Du das der Schwingenbolzen schneller verschleißen würde und wenn ja warum ??
Bir dahin Gruß Rainer

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 26 Feb 2019 19:57 #65276

Du hast ja jetzt bereits Verschleiß festgestellt. Wenn Du nun die Sachen, die bisher abgenutzt wurden härter machst wird das nächst weichere Material den Verschleiß abbekommen. Und das ist dann meiner Meinung nach das Schwingenrohr selbst.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 27 Feb 2019 11:50 #65278

Hallo Hans,
ich richte mich ja nur nach den Spezifikationen des Lagerherstellers INA. Dieser schreibt ja bestimmte Werte bezügl. der Oberflächenhärte der Welle vor. Ich mache hier ja nichts willkürlich härter. die Welle besteht ja aus C 60 Stahl der lediglich eine gute Härtbarkeit aufweisen soll. Die Innenbohrung ist ja nicht vergütet/gehärtet. Die andere Frage ist, ob die Schwingenhülse nicht soweit im Rahmen verspannt ist, dass sie sich nur wenig bis gar nicht bewegt, sondern eher die eingepressten Nadelhülsen zusammen mit der Schwinge um die Hülse rotieren ?
Wenn dem nicht so ist, ich lerne gern dazu.:)
Gruß Rainer

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 27 Feb 2019 14:39 #65279

Eigentlich ist es doch gar nicht so sehr geschickt dort Nadelhülsen einzubauen. Die Verwendung ist doch nur aus der Notlage entstanden auf die Schnelle, die originalen ausgeeierten Plastikbuchsen zu ersetzen.
Nadelhülsen gehören auf eine sich drehende Welle und habe von der Funktion her, nichts auf einer Welle zu suchen, die sich mal ein bisschen dreht und die Nadeln dann überwiegend in einer Position bleiben und sich dort dann auch punktuell einarbeiten.
Wenn man es richtig machen will und die Möglichkeiten hat, dann dreht man sich (läßt drehen) m.M. am besten aus Lagerbronze eine passende Buchse.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 28 Feb 2019 08:35 #65286

@Harri, kann sein, andere wie Herr Emil Schwarz meint es anders, Zitat aus seiner Webseite:

"Das Problem der Gleitlager ist das Lagerspiel und der Schmierfilm, ein Schmierfilm kann sich nur aufbauen wenn die Teile sich in eine Richtung bewegen und eine bestimmte Umfangsgeschwindigkeit erreichen, durch die langsame Hin- und Herbewegung bricht der Schmierfilm nach kurzer Zeit, die Folge sind Freßspuren im Lager, zu viel Spiel, zu hoher Losbrechmoment, zu schwergängig.

Zur Abhilfe dieses Problems werden Nadellager eingesetzt und dann der Innenring zum Lager spielfrei eingepasst."
Zitat schluss

Toll in jeden fall das Rainer eine passende Industristandard-Welle gefunden hat. Wäre ja auch bei verschlissene Welle/"Collar" fuer die Nylonbuchse nötig aber von Honda seit lange nicht mehr lieferbar :-)

Bluurp, bluurp

Rivhard P, Kopenhagen, DK
Letzte Änderung: von Richard P.

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 28 Feb 2019 10:02 #65288

Das Problem scheint in der Tat zu sein, dass es sich bei der Bewegung unserer Schwingen ja um eine Pendelbewegung handelt . Bei meinem Laferfachhändler hatte man mir alternativ zu Nadellagern eine Bronzebuchse aus Sinterbronze empfohlen. Diese sollen aufgrund der Materialstruktur das Schmiermittel besser speichern können und dadurch einen Abriss des Schmierfilms vermeiden können. Aber auch hier wird man dann auf eine Maßanfertigung zurückgreifen müssen, da diese Buchsen kaum in der Länge von 40mm lieferbar sein dürften. Inzwischen gibt es auch gute Buchsen aus Kunststoff ( Fa. Igus)die unseren Anforderungen völlig genügen würden und obendrein nur etwa € 2,00 kosten aber...… meist nur in 20 max 30mm als Bundbuchse verfügbar. Ich habe dort mal Muster bestellt aber auch hier hätte ich eine neue Welle benötigt, da das Spiel zwischen Welle und Lager zu groß war. In sofern scheint die Reparaturlösung mit Nadellagern momentan die preiswerteste zu sein. Man kann natürlich trefflich darüber streiten wozu man diesen ganzen Aufwand betreibt :ohmy: . Hat doch schließlich bei vielen 50, 60, oder 70000 Km auch mit den Plastikbuchsen funktioniert oder ? Ich persönlich habe einfach Spaß daran etwas neues auszuprobieren und kann mich beim Schrauben entspannen. B)
Gruß Rainer

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 28 Feb 2019 16:03 #65293

Bei meiner sind Nadellager von Emil Schwarz verbaut.
Gruss Ralf
Woanders is auch Scheiße

Bol Dor Lenker und Schwingenachse 30 Mär 2019 16:00 #65353

Hallo zusammen,
nach einigem suchen bin ich auf eine Firma gestoßen, die gehärtete Wellen in der passenden Größe (Außen 20mm innen 14mm) für unsere Schwingenachse im Programm hat. Die Wellen sind induktiv gehärtet und anschließend präzisionsgeschliffen. Die Maßtoleranz H6 wird vom Hersteller meiner Nadellager gefordert und vom Wellenhersteller erfüllt. Einziger kleiner Nachteil ist, dass die Innenbohrung keine Präzisionsbohrung ist und noch an den Schwingenbolzen angepasst werden muss. Ich denke, dass sollte aber kein Problem sein. Ich habe mir eine Welle bestellt und exakt auf die Länge der alten Achse abdrehen lassen. Gekostet hat mich alles zusammen 39,50 €. :woohoo: :woohoo: Ich darf die Firma ja hier nicht erwähnen aber wen es interessiert dem schicke ich gern eine PN.
Gruß Rainer
Anhänge:
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 3.094 Sekunden
Powered by Kunena Forum