• Seite:
  • 1

THEMA:

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 24 Mär 2021 16:49 #68058

Ein freundliches Hallo an die Eintopfverrückten hier.
Bin neu hier und seit kurzem bereichert eine XBR BJ85 aus 2. Hand meinen Fuhrpark.
Jetzt bin ich über folgendes gestolpert die XBR ist an Rahmen und Motor als 27PS Modell gekennzeichnet also mit PC1560...., im Brief steht sie aber mit der offen Leistung also 44PS bei 7000U/min.
Wenn ich jetzt nicht falsch liege, müßte das ja heißen, das sie über die schärfere Nocke entdrosselt wurde.
Ich habe zwar einen ganzen Hefter an Dokumenten zum Moped dazu bekommen, zur evtl. Umrüstung auf die 44PS ist da aber nix zu finden.
Gibt es eine Möglichkeit, das irgendwie heraus zu finden?
Ich weiß beide Motorvarianten haben ihre Befürworter, sowie Stärken.
Theoretisch gäbe ein Vmax-Test einen guten Anhaltspunkt, bei der 27PS sollte ja zw. 130-140kmh Schluß sein, wogegen die 44PS ja wenigstens 150kmh bringen sollten. Oder sehe ich das falsch?

Ich hätte es nur sehr gerne genau gewußt und möglichst vor der Zulassung, man will ja auch nicht für 44PS zahlen, wenn man dann nur 27PS unterm Hintern hatt.
Also kann man das irgendwie feststellen, ohne gleich den Kopf runter zureißen oder ehr nicht?

Vielen Dank im Vorraus für jeden Tipp.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 24 Mär 2021 22:18 #68059

Also bei mir war es auch so und es hat sich schließlich herausgestellt, dass der Dekrabericht bez. Leistungssteigerung/Entdrosselung vermutlich eine Fälschung war.

Habe eine VMax Test gemacht, 120/130 war Ende. Würde ich dir auch empfehlen, da habe ich zumindest schon erahnen können, dass mit den "44PS" etwas nicht stimmt.
Dann das Ritzel getauscht und den Vergaser neu bedüst auf 44PS (vorher 14Z Ritzel und 27PS Düsen drin, habs schon geahnt),. Dann aber immer noch nix, also schließlich den Ventildeckel abgenommen und festgestellt, dass es eine Drosselnockenwelle mit 28mm Nockenhöhe war. Anschließend dann mit einer XL600 Nockenwelle aus Israel selbst umgerüstet auf 44 PS und mit dem ursprünglichen TÜV-Bericht auch eingetragen, hatte dann ja irgendwann ihre 44 Pferde :P
Mit besten Grüßen an die Gemeinde
Björn

junger XBR Fahrer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von th_bjoern.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 25 Mär 2021 06:00 #68060

Vielen Dank Björn,
also ist der Vmax-Test am Ende erstmal die leichteste Methode, dacht ich mir schon.
Die Nockenwellen kann man also an der Nockenhöhe unterscheiden 27PS hat 28mm. Was hat dann die 44PS Nocke, 29, 30mm?
Damit ich das ggf prüfen kann, auch wenn ich das sicher erst nach der Saison mache.

Welche Nockenwellen sind denn dann alle verwendbar für die Umrüstung falls ich das machen muß/will?
Unter XBR und GB findet man nicht wirklich viel im Netz und wenn dann die 27PS-Nocke, XL600 sagtest du schon.
Was noch XR, NX, SLR, FMX?

War neugierig und hab eben mal unter die Ritzelabdeckung gescheut, 15er Ritzel ist drauf.
Würde für die Entdrosselung sprechen....Ich muß wohl doch erstmal zulassen, dann werd ich wohl schlauer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von alk.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 25 Mär 2021 14:58 #68064

Also die 27 Nocken haben 28mm und die 44PS haben 31mm, wenn ich mich recht erinnere.
Die Nockenwelle habe ich anfang letztes Jahr im Netz auf ebay gekauft, als NOS (New old Stock) Teil einer XL600(R?), die aber auch in die anderen RFVC Seilzugdekomotoren passen. Einziger Unterschied ist, dass dort eine Verzahnung für einen mechanischen Drehzahlmesser dran ist, welche aber in einem XBR Motor nicht stört, aber auch nicht gebraucht wird. Hat mich damals mit teurem Versand (25 Euro aua Israel kommen die Teile) insgesamt glaube ich 60 oder 65 Euro gekostet.

Diese Angebote schwanken von mal zu mal ziemlich im Preis, gehen runter und hoch. Kann heute Abend mal schauen, ob ich dir den passenden Link schicken kann.
Danach lief die XBR super und läuft heute noch super, bin schon 7 oder 8.000 seitdem gefahren.
Wenn ich meine XBR mit einem mal hier im Forum kursierenden Geardata Eintrag vergleiche, unterscheiden sich keine Daten von Drehzahl und Geschwindigkeit auch nur gering.

Gruß Björn
Mit besten Grüßen an die Gemeinde
Björn

junger XBR Fahrer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 26 Mär 2021 11:21 #68070

Ich hatte schon 44 PS und da war bei 130 Feierabend, meine jetzige mit 27 PS (26000km) macht laut Tacho die angegebene 142 km/h ohne Probleme. Daher kann man auf Vmax wenig vertrauen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 26 Mär 2021 12:25 #68071

alk schrieb: [...]
man will ja auch nicht für 44PS zahlen, wenn man dann nur 27PS unterm Hintern hatt.
[...]


moin,
bei meiner Versicherung spielt das schon lange keine Rolle mehr. Bis 27 PS oder bis 50 PS kostet das gleiche.

Abgesehen davon würde ich den Kopf auch nicht "runter reißen" nur zum Gucken.
Noch nicht mal den Deckel, was ja genügen würde.

Viel Erfolg
ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 26 Mär 2021 12:52 #68073

Hallo Alk
an der Geschwindigkeit würde ich das nicht festmachen eine gute 27PS rennt so schnell wie eine schlechte 44pcs so um die 140KMH
das Drehmoment im 3.oder 4. Gang ist da schon aussagekräftiger:
die 27PS zieht am 3000 gut an und ist bei 6000Touren am Ende
die 44PS tut sich unten schwerer dreht dann von 4000 bis 8000 zügig hoch.
Gruß
Hans Günther

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

XBR PC1560... aber 44PS im Brief 28 Mär 2021 19:00 #68090

Danke nochmal für die vielen Tipps.
Ich konnte morgen einen Termin auf der Zulassungstelle ergattern, wenn die Zeit und das Wetter mitspielen, wird direkt danach kurz warmgefahren und Ölstand kontroliert und dann guck ich mal ob sie über die 6000U/min kommt und was der Tacho am Ende der Fahnenstange anzeigt.

Also, 1. Testfahrt ist durch, dreht munter bis 8000U/min die Gute im 4. sind dann schon reichlich 140 drin. Meine Teststrecke hat über etwa 5km immer eine leichte Steigung, schaltet man dann in den 5 wirds sehr zäh, geht aber weiter ich habs aufgrund von Verkehr und stehtigen unschönen Windböhen aber nur bis 150kmh geschaft, mehr sollte erstmal nicht sein.
Ich meine das sollte dann schon die 44PS Nocke sein.
Was mir noch aufgefallen ist zw. 4000-5000U/min verschluckt sie sich, mal etwas mal sehr, wenn man den Hahn voll auf macht. Nimmt man das Gas nur etwas zurück zieht sie wieder sauber durch und über 5000U kann man auch wieder ganz auf machen.
Ich denke mal das kann nur der Vergaser sein.
Muss wohl mal suchen, obs hier schon eine Gute Anleitung zu dem Thema gibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von alk.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.801 Sekunden
Powered by Kunena Forum