• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 02 Okt 2020 07:27 #67305

hinnihonda schrieb: Hallo Ingo, unter dem Bild vom Mikuni steht die Artikelbeschreibung und dahinter steht Einbauanleitung, dort bitte Anklicken und dann wird die Einbauanleitung angezeigt.

Gruß
Hinni


Hi Hinni,
jetzt hab ich´s ........Leider ist die Anleitung mir nicht ausführlich genug. Gerade das einsetzen des Vergasers ist nur kurz erwähnt. Das es da richtig eng zugeht wisst ihr ja........führe ich den Vergaser mit Ansaugstutzen ein oder montiere ich den Ansaugstutzen erst später? Habe es einmal probiert und habe den Mikuni total verkantet und gerade so wieder raus bekommen. Ich denke ich versuche es auch mit lösen des Luftfiltergehäuses damit ich etwas mehr Einbaufreiheit bekomme.

VG Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 02 Okt 2020 09:11 #67306

Hi
Der Ansaugstutzen kommt später rein.
Woanders is auch Scheiße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 02 Okt 2020 09:11 #67307

Beitrag wurde zweimal gepostet.
Konnte den zweiten nicht löschen
Woanders is auch Scheiße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von xbrge.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 02 Okt 2020 09:40 #67308

Den Lufikasten mache ich nur los, wenn
es doch mal nicht richtig geht. Manchmal ziehe ich aber mit einem Spanngurt den Kasten etwas zurück. Der Vergaser lässt sich ohne Ansaugstutzen in den Rahmen eindrehen, manchmal mit ein bisschen wegdrücken des Kastens mit einem Montierhebel.
Der einteilige Stutzen lässt sich etwas strammer einfädeln. Ich würge erst den hinteren Teil des Stutzens über den Vergaser. Beim zweiteiligen (mit der ca 8mm Distanz zwischen Kopf und Stutzen) wird auch erst der Stutzen über den Vergaser gestülpt.

Bei beiden Stutzen kann man nebenbei schon ab und zu den / die O-Ringe wechseln, weil die häufig beschädigt oder platt gedrückt sind.
Die untere Schraube, die sich hinterher nicht immer leicht ansetzen lässt, kann man übrigens auch vor dem Einfummeln des Stutzens schonmal lose eindrehen. Die untere Befestigung am Stutzen ist deshalb extra geschltzt, damit man den Stutzen auf die schon vorher eingeschraubte Schraube einfach aufschieben kann.

Ich habe es irgendwo schon mal geschrieben. Wenn man einen Motor einbaut, lohnt es sich direkt nach dem Setzen des ersten Motorbefestigungsbolzens unten hinten, noch bevor irgend etwas anderes angebaut ist, den Motor um diesen Bolzen nach vorne zu kippen, dann als erstes den Vergaser einzubauen. Da bekommt man ca 1-2cm mehr Platz und dann flutscht alles genial.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Harri.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 05 Okt 2020 16:15 #67316

Hallo Leute,
TM40 ist drinne.......hat ganz gut geklappt. Luftfilterkasten habe ich los geschraubt und etwas nach hinten geschoben dann klappt das ganz gut. Habe hin und wieder mal ein Foto gemacht von der Einfädelei, könnte diese einstellen falls gewünscht.

Gruß Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 06 Okt 2020 14:46 #67317

Stell ruhig Bilder ein.
Generationen nach Dir werden davon profitieren.

Gruß
Udo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 07 Okt 2020 10:29 #67321

Albert schrieb: Großen Harro 3/4 voll, 130 km/h auf der Autobahn ,vorsichtig am Gas, 5,5 ltr.auf 100 km. Macht aber kein Spaß!


moin zusammen,

Albert, was bitte bedeutet "Großen Harro 3/4 voll"????

Gruß
ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 07 Okt 2020 11:26 #67322

Harro-Tankrucksack!
Folgende Benutzer bedankten sich: ralle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 07 Okt 2020 12:06 #67323

Ah, logisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 07 Okt 2020 16:47 #67324

Habe hin und wieder mal ein Foto gemacht von der Einfädelei, könnte diese einstellen falls gewünscht.

Immer her damit! :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 07 Okt 2020 23:09 #67326

So ist sie am schnellsten.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 08 Okt 2020 16:16 #67329

So gehts auch ziemlich flott voran
ever :xbr: Mein Motor hat außen ab und zu mehr Öl wie innen. Meine Beiträge sind ausschließlich unqualifiziert.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 11 Okt 2020 11:13 #67342

Na dann hier mal einige Fotos.
Zuerst die Halterung an dem der Luftfilter befestigt ist lösen, 2x oben, 2x seitlich, 2x unter der Batterie und Luftfilter etwas nach hinten versetzen.
Dann kann der Vergaser eingeführt werden mit Ansauganschluß nach oben, ist er drin dann um 90 Grad drehen. Danach Ansaugflansch ansetzen in den Luftfilteranschluß einfädeln und ausrichten. Zwischenflansch zwischen Zylinderkopf und Ansaug einsetzen, drauf achten daß die O-Ringe in den Nuten sitzen und fest schrauben. Dann Vergaser so weit wie es geht verdrehen und die Bowdenzüge einfädeln, danach Vergaser senkrecht ausrichten und die Schellen an Lufi und Ansaugrohr fest ziehen. Dann die Halterung für den Lufi so weit nach vorn drücken daß die Schrauben wieder angesetzt werden können. Bei der Gelegenheit hab ich gleich Ventile eingestellt.
Tank wieder drauf, Benzinschlauch nicht vergessen:ohmy: fertig.
Folgende Benutzer bedankten sich: Harri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von awo425.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 11 Okt 2020 13:05 #67343

Hi
So hab ich es gemeint, nach dem lösen der Schrauben geht es ohne grosse hebelei und es ist kein grosser Aufwand.
Woanders is auch Scheiße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von xbrge.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 12 Okt 2020 12:19 #67344

kleine Ergänzung:
Auf Bild 4 kann man sehen, daß Du den zweiteiligen Ansaugstutzen des 85/86 Modells hast und der macht hat durch den später einlegbaren 6-8mm langen "Zwischenflansch" goldene 6-8 mm mehr Platz. Noch einfacher kann man es sich gerade bei diesem Modell machen, wenn man die untere der drei Befestigungsschrauben am Kopf in diesem Zustand schon lose eindreht und dann Stutzen und Zwischenflansch dort zuerst nur aufsetzt. Beide haben deshalb für diese Schraube kein Loch, sondern einen Schlitz.
Die Leute mit dem 87/88 Modell haben mit den einteiligen Stutzen etwas mehr Schwierigkeiten, weil der Stutzen halt mehr Platz braucht. Man kann aber auch den zweiteiligen Stutzen (wenn man einen hat) benutzen.

Auf Bild 2 und drei sieht man übrigens schön, daß die Gaszugfeder auf der (sinnvollen) schwächsten der drei möglichen Positionen eingehängt ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 12 Okt 2020 12:19 #67345

doppelt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Harri.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 12 Okt 2020 14:41 #67349

noch eine Ergänzung:
...und wenn die Leute mit dem 87/88 Modell mit dem einteiligen Stutzen den ohnehin gelösten Luftfilterkasten mit einem Spanngurt gefühlvoll Richtung Hinterrad ziehen, haben Sie allen Platz den sie brauchen.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 12 Okt 2020 16:50 #67350

Das war aber wieder ein Angriff auf meine Halswirbelsäule, bis ich auf die Idee gekommen bin den Monitor zu drehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 12 Okt 2020 19:45 #67351

Bewegung tut gut!

Keine Ahnung was da passiert ist.
Meine Bilddatei ist Wirbelsäulenfreundlich...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 17 Okt 2020 17:55 #67356

Bitteschön:

Folgende Benutzer bedankten sich: Harri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 17 Okt 2020 19:45 #67357

Danke,
Das mit dem Spanngurt ist so wie ich es meinte und darauf wollte ich auch gar nicht mehr eingehen.
Ich schaue mir ja gerne Bilder an und überlege mir dann, nicht wie ich jemand vorführen kann, sondern wie ich dem Ersteller von Bildern und auch anderen die das anschauen dann Gutes tun kann.

Hier sind zwei Sachen, die gar nicht mal bedürftig sein müßen, aber häufig übersehen werden.
Das rostige Gewinde der Schraube, die sonst den Seitendeckel befestigt ist jetzt gar nicht mal tragisch, denn beim Zusammenbau ist da sicherlich Fett drauf gekommen und wenn notwendig auch das Gewinde gängig gemacht worden oder b. Bed . auch nachgeschnitten.
Das worauf es sich lohnt darauf zu achten, ist, wenn gerade beim Lösen hier notwendige Gewalt eingesetzt wurde, dann beim Anbau darauf zu achten, ob der Halter entweder durch Prellschläge oder Hebel auf dem Schraubendreher vielleicht etwas verbogen wurde und dann der Deckel hinterher mit Spannung verbaut wird.
Das Ergebnis können nachfolgend dann die "unerklärlichen" Risse im Plastik sein. Normalerweise kann man alle Verkleidungsteile tragende Halter einfach mit einer Wasserpumpenzange (und zum Schutz einenen Lumpen drum), einfach wieder passend biegen.

Genauso interessant ist auch die Schraube daneben, die hier den Kettenschutz trägt.
Diese Schraube trägt auch den Öltank und bricht in der ursprünglichen verbauten 8.8er Qualität nicht selten ab, mit der Folge, das die Reste leider in Richtung Kette gefallen sind und auch unangenehme Folgeschäden verursacht haben.
Wenn die Fahrzeuge in der Anfangszeit noch beim aufmerksamen Hondahänder gewartet worden sind, dann wurde hier Nachbesserung vorgenommen. Das erkennt man am einfachsten daran, daß eine hochfeste Schraube "markierte" verwendet wurde. Die originale Schraube ist nicht gekennzeichnet und sollte entfernt sein und die hoffentlich ersetzte Schraube ist dann mit "10" auf dem Schraubenkopf gekennzeichnet.
Alter Gag in Analogie zum 710er Verschlußstopfen: Hier hat mal jemand verzweifelt die "10"er Markierung gesucht und berichtet, daß er nur eine Markierung "OI" gefunden. Ich sag es mal so, eine Schraube mit der "OI" Markierung ist auch gut.
Bei den Seitendeckeln hat übrigens auch eine darauf eingehende Änderung stattgefunden. Ab dem 86 G Modell wurde am Seitendeckel dann für die Schraube eine Abdeckung quasi wie ein Ohr angeformt. Dieses "Ohr" soll dann dafür sorgen, daß eine abgerissene Öltankschrabe dort hängenbleibt und nicht in die Kette fällt.

Wenn diese Schraube doch mal abreisst, ist das sonst normalerweise kein Problem, da der Rest, selbst wenn er direkt am Öltank abgebrochen ist, sich praktisch immer leicht ausdrehen läßt. Als Ersatz gehört dann auch immer eine 10.8 er Schraube rein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Harri.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 20 Okt 2020 12:57 #67361

Klaus B schrieb: noch eine Ergänzung:
...und wenn die Leute mit dem 87/88 Modell mit dem einteiligen Stutzen den ohnehin gelösten Luftfilterkasten mit einem Spanngurt gefühlvoll Richtung Hinterrad ziehen, haben Sie allen Platz den sie brauchen.


So einen verchromten Kettenschutz bekommt man woher?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mikuni TM 40 Einbau und erste Erfahrungen 20 Okt 2020 14:00 #67362

Ist einer von der Clubman.
Lange suchen, Glück haben.
Gruß
Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Ladezeit der Seite: 1.607 Sekunden
Powered by Kunena Forum